Warum braucht es frauenspezifische Fussballschuhe?

Wenn wir den Leuten erzählen, dass IDA frauenspezifische Fußballschuhe herstellt, ist die erste Frage, die wir sowohl von Männern als auch von Frauen, jung und alt, bekommen, immer… „Also, was ist der Unterschied?“

Die Industrie hat lange Zeit die Idee von „Unisex“-Stollen verkauft, oder noch schlimmer, sie haben sie einfach „geschrumpft und rosa gemacht“, um zu vermeiden, dass die Menschen über die Unterschiede in ihren Füßen aufgeklärt werden und tatsächlich für diese Unterschiede entworfen werden.

Die Mitbegründerin von IDA, Laura Youngson, hat eine Gruppe von Frauen auf den Kilimandscharo geführt, um das höchstgelegene Fußballspiel aller Zeiten zu spielen. Sie war überrascht, als sie von den bekannten anatomischen Unterschieden zwischen männlichen und weiblichen Füßen erfuhr, und noch schockierter, als sie erfuhr, dass die Industrie einfach keine Schuhe für Frauenfüße entwickelt.

Was sind also die Hauptunterschiede zwischen Männer- und Frauenfüßen, die dazu führen, dass „Unisex“-Stollenschuhe (die eigentlich für Männer konzipiert sind) einfach nicht ausreichen? IDA hat diese Schuhe.

Der Grosse Unterschied zwischen Füssen von Frauen und Männern

1) Fussform

Frauenfüße haben eher eine dreieckige Form, während Männerfüße eher rechteckig sind. Bei einem weiblichen Fuß ist das Verhältnis von Zehenraumbreite zu Fersenschalenbreite (Fußoberseite zu Fußunterseite) tendenziell größer als bei einem männlichen Fuß. Also nein, Sie haben keine „breiten Füße“… Sie haben ganz typische Füße, die etwas dreieckiger sind! Ein weiterer lustiger Fakt: Der breiteste Punkt eines weiblichen Fußes befindet sich auch an einer anderen Stelle als der breiteste Punkt eines männlichen Fußes.

2) Höheres Fussgewölbe

Manche Frauen haben Plattfüße. Manche Männer haben ein höheres Fußgewölbe. Aber im Allgemeinen hat der weibliche Fuß ein etwas höheres Fußgewölbe. Und in den meisten Fällen haben Stollenschuhe wenig oder gar keine Unterstützung für das Fußgewölbe.

3) Druckbelastung

Männer und Frauen tragen ihr Körpergewicht unterschiedlich. Frauen haben anatomische ein breiteres Becken. Dieser anatomische Unterschied zwischen den Geschlechtern überträgt sich auf unsere Knie, Knöchel und Füße… Und falsches Schuhwerk kann unnötige Schmerzen unter dem Körpergewicht verursachen, die sich bis zu den Knöcheln, Knien und Hüften ausbreiten.

IDA Frauen Fussballschuhe - der Unterschied

Die 5 wichtigsten Designermerkmale von IDA Frauenfussballschuhen

1 & 2) Breiterer Zehenraum und eine schmalere Fersenschale

IDA’s Frauen-Fußball-Schuhe sind mit einer breiteren Zehenbox entworfen, um diese dreieckigen Füße unterzubringen. Sie sind auch mit einem etwas schmaleren Fersenschale entworfen, so dass die Fersen optimal passt. Oft bekommen Sportlerinnen das eine oder das andere: eine Stollenplatte, die breit genug ist, aber an der Ferse zu locker sitzt, oder eine Ferse, die fest und sicher sitzt, aber an den Zehen drückt. Und das liegt daran, dass sie für Männerfüße entwickelt wurden.

3) Mehr Unterstützung für das Fußgewölbe

Die IDA-Fußballschuhe und -Hallenschuhe sind mit einer stärkeren Fußgewölbestütze ausgestattet, um unnötige Fußschmerzen zu vermeiden und zu verhindern, dass der Knöchel nach innen kippt. Die Einlegesohlen sind auch herausnehmbar, falls du eine individuelle Lösung benötigst.

4) Individuelle Stollenkonfiguration

Apropos individuell: IDA hat mit Podologen, Physiotherapeuten und Sportmedizinern aus der ganzen Welt zusammengearbeitet, um die Platzierung der Stollen so zu optimieren, dass sie weibliche Druckbelastungen bestmöglich unterstützen. Ein Bereich, in dem du beim Tragen von IDAs eine Druck- und Schmerzreduzierung bemerken wirst.

5) Optimale Traktion

Kreuzband-Verletzungen lassen sich nie ganz vermeiden, aber wir tun alles, was wir bei der Entwicklung von Schuhen tun können, um das Risiko einer schweren Verletzung der unteren Extremitäten zu verringern. Es gibt eine Reihe von Faktoren, die zu einem erhöhten Risiko von Kreuzband-Verletzungen bei weiblichen Sportlern beitragen, aber einer davon ist geeignetes Schuhwerk und Rotationstraktion. Die Stollenschuhe von IDA für Frauen sind kürzer und haben überwiegend konische (runde) Stollen, um die Rotationstraktion zu optimieren und die gefürchteten „Rotations“-Verletzungen zu vermeiden. Sportler machen sich oft Sorgen, dass sie auf dem Spielfeld ausrutschen, vergessen aber, dass es auch zu viel Traktion geben kann. Unser Ziel ist es, diesen Sweet Spot zu finden.

3 Vorteile für Frauenfussballschuhe

1) Komfort

Fußballstollenschuhe müssen nicht wehtun. Dinge wie schwarze Zehen, Druckstellen an der Außenseite des Fußes, Blasen oder Schmerzen im Fußgewölbe sind unangenehm und können manchmal durch das Tragen von Schuhen verursacht werden, die eher für eine männliche Fußform konzipiert sind.

2) Technik

Wir können Verletzungen im Sport nie ganz verhindern… aber wir können die einzigartige Biomechanik weiblicher Athleten anerkennen und Schuhe entwerfen, die den Spielerinnen das Gefühl geben, in den unteren Bändern und darüber hinaus besser gestützt zu werden.

3) Leistung

Mit Komfort (und Passform) kommt Leistung! Du hast weniger Aufwand, dich mit den Nebenwirkungen schlecht sitzender Stollenschuhe zu beschäftigen. Weniger Zeit, darüber nachzudenken, wie sehr die Füße schmerzen. Mehr Zeit auf dem Spielfeld, um sich auf das Wesentliche zu konzentrieren… das Spiel! Wenn man all dies weiß, ist es verrückt zu denken, dass Fußballschuhe immer für den männlichen Fuß entwickelt wurden. Weibliche Athleten wurden lange Zeit vernachlässigt, wenn es darum ging, Hochleistungsschuhe zu entwerfen, die ihrer Biomechanik entsprechen.

Wenn deine „Unisex“-Stollenschuhe dir schon immer Schmerzen bereitet haben oder die begrenzte Farbauswahl in der Größe, die tatsächlich passt, dich schon immer genervt hat, ist IDA hier, um dir mehr Komfort und mehr Auswahl zu bieten, wenn es um die Ausrüstung geht, die dich auf dem Feld hält.

Produkte Katalog SS 2025